Internationale Institution setzt auf Drohnenbilder

Die Dokumentation und Analyse von Stadtentwicklungsprozessen in Westafrika ist wichtig, um Aussagen über die zukünftige Entwicklung städtischer Räume treffen zu können. Das International Water Management Institute (IWMI) hat nun einen Atlas zu dieser Thematik veröffentlicht (Link zum Atlas).

Der Atlas enthält zahlreiche Orthophotos aus Drohnenbefliegungen, die unser Geschäftsführer Dr. Schlesinger in den vergangenen Jahren in Ghana und Burkina Faso durchgeführt hat.

Wir suchen Verstärkung

Wir bieten Studentinnen und Studenten der Studiengänge Geographie, Umweltnaturwissenschaft, Hydrologie, Forst oder vergleichbarer Fächer im Bachelor- oder Masterstudium eine Stelle für ein Praktikum im Bereich Fernerkundung / GIS.

Zu Ihren Aufgabenbereichen gehören u.a. Aufbereitung und Bearbeitung von Geodaten, Auswertung von bildhaften Fernerkundungsdaten und 3D-Punktwolken, Automatisierung von Prozessketten in GIS, Unterstützung der Geschäftsführung

Sie haben Interesse daran, uns zu unterstützen? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen tabellarischen Lebenslauf und Angaben zum von Ihnen angestrebten Praktikumszeitraum bitte per Email an uns.

Sichtbarkeitsanalyse für die Stadt Ettenheim

Kurz vor Weihnachten ging es für uns nochmals in die Luft. Für die Stadtverwaltung Ettenheim haben wir die gesamte historische Altstadt von oben in 3D erfasst. Die Daten dienen nun als Grundlage für die Analyse der Einsehbarkeit von Dachflächen im Stadtgebiet.

So kann durch dem Einsatz unserer Vermessungsdrohne ermittelt werden, welche Gebäude der Altstadt von verschiedenen Aussichtspunkten aus sichtbar sind. Die Daten können verwendet werden, um zu überprüfen, ob Bauvorhaben den Vorgaben des Denkmalschutzes entsprechen.

Der Luftbildkalender 2019 ist da

Auch in diesem Jahr haben wir für unsere Kunden und Partner wieder einen spannenden Luftbildkalender zusammengestellt. Zu sehen sind verschiedene Motive aus einer ganz neuen Perspektive. Das reicht vonvom verschneiten Schwarzwald überkunstvoll angelegte Spargelfelder im Markgräflerland bis hin zu den eindrucksvollen Mustern eines Golfclubs in Nordbaden.

Sie haben noch keinen Kalender? Dann melden Sie sich bei uns, wir lassen Ihnen gerne noch ein Exemplar zukommen. Seien Sie schnell, die Auflage ist limitiert.

GEC 2018 in Offenburg mit Vorführung und Präsentation von svGeosolutions

Auch bei der sechsten GEC Geotechnik – expro & congress am 24. und 25. Oktober 2018 in Offenburg war svGeosolutions wieder gerne vertreten.

In diesem Jahr bereicherten wir das Programm erstmals mit einer informativen Drohnenvorführung auf dem Freigelände. Zudem berichteten wir im Rahmen unserer Präsentation „3D–Vermessung aus der Luft: Felssicherung am Feldberg“ praxisnah über die Vorteile der Drohnenvermessung. Am Stand konnten Besucher mittels VR-Brille und browserbasierter 3D-Visualisierung in unsere 3D-Modelle „eintauchen“.

Wir bedanken uns für die netten Gespräche am Stand und bei allen interessierten Beteiligten der Vorführung und Präsentation. Bis zum nächsten Jahr!

svGeosolutions bildet Experten in Zomba (Malawi) weiter

Derzeit befindet sich Geschäftsführer Dr. Steffen Vogt in Zomba (Malawi), um vor Ort mehrere Befliegungen sowie einen Workshop durchzuführen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten AfriCity-Programmes kooperiert die svGeosolutions GmbH unter anderem mit lokalen Forschungseinrichtungen, NGOs und der Stadtverwaltung.

Im Rahmen des Aufenthaltes veranstaltet die svGeosolutions GmbH unter anderem eine Schulung für Mitarbeiter aus der öffentlichen Verwaltung sowie aus Forschungs- und Bildungsinstitutionen. Bei dem Workshop werden den Teilnehmern Kompetenzen zur effizienten Erfassung und Verarbeitung von Geodaten vermittelt.

Zudem wurden ausgewählte Bereiche im Stadtgebiet mit einem Starrflügler beflogen. Das daraus resultierende Orthophoto dient als Datengrundlage für die Schulung vor Ort.

Whitepaper zum Thema „Drohnendaten im Bebauungsplanverfahren – vom Luftbild zum Bestandsplan“ ab sofort verfügbar

Bei der Durchführung von Bebauungsplanverfahren wird vermehrt auf den Einsatz professioneller Vermessungsdrohnen und die damit geschaffene Datengrundlage zugegriffen, doch fehlt es noch oft an grundlegenden Kenntnissen über die Einsatzplanung und benötigten Anforderungen. Das Whitepaper zeigt die wichtigsten technischen Grundlagen von Drohnenbefliegungen auf und stellt einen Leitfaden zur Erstellung eines Anforderungsprofils hinsichtlich Dienstleistern und Datenprodukte vor, den wir mit unserer Expertise und langjährigen Erfahrung als Hilfestellung für Planer und Entscheidungsträger erstellt haben.

Anhand konkreter Beispieler aus der kommunalen Praxis werden für alle Beteiligte die Vorteile der Kosteneinsparung, Effizienzsteigerung und Visualisierungsmöglichkeiten eines Drohneneinsatzes über die verschiedenen Phasen des Bebauungsplanverfahrens hinweg aufgezeigt.

Sie finden das Dokument ab sofort hier.

svGeosolutions auf dem Titelblatt der aktuellen KW Wasserwirtschaft

Wir freuen uns, das Titelblatt der aktuellen KW Wasserwirtschaft schmücken zu dürfen. Den Fachbeitrag „Drohnen in der Wasserwirtschaft“ unserer beiden Geschäftsführer Dr. Schlesinger und Dr. Vogt finden Sie im Heft. Der Artikel gibt zunächst einen kurzen Überblick über die theoretischen Grundlagen des Drohneneinsatzes. Daran anschließend wird anhand zweier Fallbeispiele gezeigt, welches Potenzial der professionelle Einsatz von Drohnen für die Wasserwirtschaft hat.

Die aktuelle Ausgabe kann unter folgendem Link bestellt werden: hier.

Vortrag im Rahmen des UAV-Seminars 2019 in Berlin

Im Rahmen des DVW-Seminars „UAV 2019 – Geodäten erobern den Luftraum“ am 04./05. Februar 2019 in Berlin werden die Geschäftsführer Dr. Schlesinger und Dr. Vogt das Thema „Drohneneinsatz in Stadtplanung und Flurneuordnung – Praxisbeispiele aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen“ vorstellen. Der Vortrag beleuchtet anhand zahlreicher Praxisbeispiele die neuen Möglichkeiten der Geodatenerhebung und -präsentation. So wird beispielsweise aufgezeigt, wie Bebauungsplanverfahren durch den Einsatz von Drohnen effizienter und für den Laien verständlicher gestaltet werden können. Anhand des Beispiels einer Rebflurbereinigung am Kaiserstuhl wird gezeigt, wie unbemannte Flugsysteme bei der Dokumentation und Überwachung großflächiger Geländeumgestaltungen eingesetzt werden können.

Weitere Informationen zum UAV-Seminar in Berlin gibt es hier.

Geschäftsbericht des LGL lobt „innovative Messtechniken“ von svGeosolutions

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) lobt in seinem aktuellen Geschäftsbericht die „innovativen Messtechniken“ die wir im Rahmen einer „beeindruckenden Drohnenvorführung“ (S. 13) zeigen konnten. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes werden unsere Dienstleistungen in Zukunft noch verstärkt dazu beitragen, Geodaten in drei Dimensionen effizient zu erheben und zu verarbeiten. Das gilt beispielsweise für die (Bau-)Überwachung von Infrastrukturprojekten oder die Vermessung von Gelände und Gebäuden.

Den Geschäftsbericht des LGL für das Jahr 2017 gibt es hier.

Menü schließen