Forschungsprojekt zu Drohnen und Starkregen

Die svGeosolutions GmbH führt derzeit zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik (IPM) und der BIT Ingenieure AG ein Forschungsprojekt zur Nutzung Künstlicher Intelligenz (KI) bei der Auswertung von Drohnendaten durch.
Im Projekt 3D-Hydra werden erstmals hochaufgelöste Daten aus Drohnenbefliegungen genutzt, um eine genauere Simulation des Starkregenabflusses zu ermöglichen. Mithilfe von Algorithmen, die auf KI beruhen, werden die aus Drohnenbefliegungen abgeleiteten 3D-Punktwolken im Hinblick auf abflussrelevante Strukturen analysiert.
Ziel des praxisnahen Forschungsprojektes ist es zu zeigen, inwiefern professionelle Vermessungsdrohnen mit großen Flächenleistungen dazu beitragen können, die Simulation von Starkregenereignissen bei geringeren Kosten für die Kommunen qualitativ zu verbessern. Weitere Informationen gibt es hier.

Webinar “Kommunale 3D-Geodaten”

Wir laden Sie ganz herzlich ein, am 25.11.2020 um 14 Uhr an unserem kostenlosen Webinar “Kommunale 3D-Geodaten” teilzunehmen. Das  Webinar behandelt verschiedene Aspekte der Erhebung, Analyse und Visualisierung kommunaler 3D-Geodaten.

Unser Geschäftsführer Dr. Johannes Schlesinger zeigt Ihnen, wie einfach kommunale 3D-Geodaten in Wert gesetzt werden können. Anschließend wird es die Möglichkeit geben, dem Referenten Fragen zum Thema zu stellen.

Das Webinar richtet sich an kommunale Bau- und Vermessungsverwaltungen, an Stadtplaner und Bauherren.

Melden Sie sich kostenfrei an unter: Anmeldung Webinar

Unser neuestes Produkt: der TerraViewer ist da!

Wir freuen uns sehr, dass unser neuestes Produkt nun offiziell am Start ist. Der TerraViewer ist da! Der TerraViewer bietet Ihnen eine unkomplizierte, kostengünstige und vielfältige Möglichkeit zur 3D-Darstellung Ihrer Geodaten. Wir kümmern uns für Sie um die Integration bestehender Datensätze und Erfassen bei Bedarf weitere Geodaten.

Für unsere Software ist keine Installation notwendig, da sie direkt im Internetbrowser genutzt werden kann. So können z.B. Orthophotos, Bebauungspläne, Kataster, Punktwolken oder Stadtmodelle elegant über das Internet bereitgestellt und visualisiert werden. Der TerraViewer bietet neben vielen Messfunktionalitäten auch die Möglichkeit, den Schattenwurf dynamisch und realistisch zu simulieren.

Sie haben Fragen zum TerraViewer oder würden sich gerne selbst ein Bild davon machen? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

Das geo info magazin 02/2020 ist da!

Unsere aktuelle Ausgabe des geo info magazins ist soeben veröffentlicht worden. Der Schwerpunkt der Ausgabe liegt diesmal auf dem Thema Infrastrukturplanung. Interessante Artikel geben einen Überblick darüber, wie professionelle Vermessungsdrohnen u.a. bei der Erschließungsplanung und bei Großbaustellen helfen können.

Darüber hinaus zeigen verschiedene Praxisberichte, wie vielfältig die Projekte sind, bei denen Vermessungsdrohnen zu einem effizienten Projektablauf beitragen können. So können Sie beispielsweise nachlesen, wie Drohnen dabei helfen, eines der größten Renaturierungsprojekte Baden-Württembergs zu dokumentieren. Außerdem erfahren Sie, wie Gemeinderäte vom Einsatz professioneller Drohnen profitieren.

Wenn Sie gerne ein gedrucktes Exemplar hätten, melden Sie sich doch einfach bei uns!

Gemeinderat nutzt 3D-Visualisierung für Entscheidungsfindung

Die Stadt Ettenheim plant die Erschließung des Areals “Auf den Espen Süd”, das sich direkt östlich an die historische Altstadt anschließt. Dazu war zunächst eine Bestandsvermessung notwendig, die die svGeosolutions GmbH auf Grundlage einer Drohnenbefliegung durchgeführt haben.

Im weiteren Planungsprozess, der vom Stadtplanungsbüro fsp aus Freiburg (www.fsp-stadtplanung.de) koordiniert wurde, wurden die Befliegungsdaten dann noch weiter in Wert gesetzt. Das Team von svGeosolutions nutzte das flächendeckende 3D-Bestandsmodell, um verschiedene Planungsentwürfe zu visualisieren. Auf dieser Grundlage entschied sich dann der Gemeinderat für eine der Varianten. Das große Lob für die Darstellung zeigt, dass neue Technik dabei helfen kann, weitreichende kommunale Entscheidungen noch besser vorzubereiten.

Erschließungsfläche in Bad Urach von oben vermessen

Die Stadt Bad Urach plant derzeit die Erschließung des Baugebietes “Neue Wiesen”. Für die Erschließungsplanung lieferte die svGeosolutions GmbH eine aktuelle Bestandsvermessung, die das Gelände sowie Straßen- und Gebäudehöhen umfasst.

Die mehrere Hektar große Fläche wurde mittels Starrflügler beflogen und die Rohdaten anschließend zunächst zu einem detaillierten 3D-Modell aufbereitet. Aus diesem Modell konnten dann alle für die Planung relevanten Maße extrahiert und ein entsprechender Bestandsplan erstellt werden.

Regierungspräsidium Stuttgart lässt B30 vermessen

Westlich von Ravensburg wurde vor wenigen Monaten ein neuer Abschnitt der ausgebauten B30 eingeweiht. Da die Straße viele Gewässer kreuzt, neue Brücken gebaut und Wasserläufe angepasst wurden, führt der Neubau zu Veränderungen des Wasserabflusses im Rahmen von Starkregenereignissen. Um diese beispielsweise zur Erstellung von Hochwassergefahrenkarten modellieren zu können, werden aktuelle, flöchendeckende und präzise Informationen zur Geländehöhe benötigt.

Da der Neubau zum Zeitpunkt der letzten flugzeuggestützten Befliegungskampagne noch nicht fertiggestellt war, beauftragte das Regierungspräsidium Stuttgart die svGeosolutions GmbH zur detaillierten Erfassung mittels Vermessungsdrohne. Zur Vermessung der ca. 5 km langen Trasse setzten wir auf einen unserer Starrflügler.

Felssturzgefährdeter Hang an der B317 bei Zell erfasst

Felsstürze sind im Schwarzwald keine Seltenheit, häufig werden dadurch auch vielbefahrene Verkehrswege gefährdet. So muss derzeit auch eine Felsböschung direkt neben der B317 im Wiesental umfangreich gesichert werden.

Das zuständige Landratsamt Lörrach hat uns damit beauftragt, die gefährdeten Bereiche detailliert in 3D aufzunehmen, um die anschließenden Planungen zu ermöglichen. Ziel der Befliegung war neben der Erstellung eines digitalen 3D-Modells des gefährdeten Bereiches die Ableitung von Geländeschnitten, Böschungsansichten sowie eines Orthophotos. Auf Grundlage dieser aktuellen Daten wird die Geotechnisches Institut GmbH in Weil am Rhein nun weitere Sicherungsmaßnahmen planen.

Das geo info magazin 01/2020 ist da!

Unsere aktuelle Ausgabe des geo info magazins ist soeben aus der Druckerpresse gekommen. Der Schwerpunkt der Ausgabe liegt diesmal auf dem Thema Bauleitplanung. Verschiedene Artikel geben einen umfassenden Überblick darüber, wie professionelle Vermessungsdrohnen u.a. bei der Grundlagenermittlung für die Bauleitplanung helfen können.

Darüber hinaus zeigen verschiedene Praxisberichte, wie vielfältig die Projekte sind, bei denen Vermessungsdrohnen zu einem effizienten Projektablauf beitragen können. So können Sie beispielsweise nachlesen, wie Drohnen dabei helfen, ein geplantes Baugebiet schon vor dem ersten Spatenstich im Kontext der Bestandsbebauung zu visualisieren. Außerdem erfahren Sie, was Vermessungsdrohnen mit Friedhöfen zu tun haben.

Wenn Sie gerne ein gedrucktes Exemplar hätten, melden Sie sich doch einfach bei uns!

Innenstadt von Heimsheim detailliert in 3D erfasst

Die Stadt Heimsheim überplant derzeit die zum Teil historische Stadtmitte. Als Planungsgrundlage benötigt die Stadtverwaltung sowie das zuständige Planungsbüro aktuelle und umfassende Vermessungsdaten. Die svGeosolutions GmbH wurde daher von der Stadtverwaltung damit beauftragt, eine Befliegung mittels professioneller Vermessungsdrohne durchzuführen.

Aus den vielen Hundert Einzelphotos, die im Rahmen der Befliegung entstanden sind, konnten wir ein detailliertes 3D-Modell erstellen, aus dem z.B. Straßen- sowie First- und Traufhöhen abgeleitet werden konnten. Darüber hinaus entstand eine texturierte Dreiecksvermaschung, die hervorragen im weiteren Verlauf des Planungsprozesses verwendet werden kann.

Ganz Mittelbiberach aus der Luft vermessen

Die Gemeinde Mittelbiberach liegt in Oberschwaben und hat derzeit etwa 4400 Einwohner. Teile des Ortes werden nun überplant, wofür detaillierte Informationen zur Gebäudestruktur sowie zu Gebäude- und Geländehöhen benötigt werden. Eine Vermessung des Geländes und der Gebäude innerhalb des ca. 130 ha großen Gebietes vom Boden aus hätte mehrere Wochen gedauert.

Daher wurden wir damit beauftragt, das Gebiet aus der Luft zu vermessen. Mehrere Flüge mit unserem leistungsstärksten Starrflügler waren nötig, um das Gebiet detailliert und flächendeckend aufzunehmen. Die fast 7000 Einzelphotos, die dabei entstanden wurden anschließend im Büro photogrammetrisch ausgewertet. Im Anschluss erhielten die Gemeindeverwaltung sowie das zuständige Planungsbüro die First- und Traufhöhen von etwa 1500 Gebäuden, genaue Höhenlinien sowie ein aktuelles Orthophoto der Gemeinde.

Vermessung der Teninger Friedhöfe abgeschlossen

Die Vermessung von Friedhöfen ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie durch den Einsatz neuer Technologie Zeit und Kosten gespart werden können. Daher hat sich auch die Gemeinde Teningen dazu entschlossen, die 4 Friedhöfe auf ihrer Gemarkung durch uns aus der Luft vermessen zu lassen.

Mittlerweile wurden alle Friedhöfe mit einem leistungsstarken Oktokopter beflogen und die Daten ausgewertet. So entstanden zum einen hochaufgelöste Orthophotos mit einer Auflösung von 2 cm, zum anderen detaillierte Bestandspläne. Daraus gehen beispielsweise Wegeränder und Geländehöhen hervor.

 

Neue Baugebiete in Wendlingen aus der Luft erfasst

Die Stadt Wendlingen plant derzeit die Erschließung von 4 verschiedenen Baugebieten im Stadtgebiet. Als Grundlage für die Erschließungsplanung werden aktuelle Daten zum Gelände, Straßen- und Wegerändern sowie zur Bebauung benötigt.

Aufgrund der umfangreichen Flächen, die es zu erfassen galt, wäre eine klassische Vermessung der Gebiete vom Boden aus sehr kostenintensiv geworden. Alle Gebiete eigneten sich jedoch hervorragend für eine Erfassung aus der Luft.

Der größte unserer Starrflügler ging daher in die Luft, um mehrere Tausend Einzelphotos der Areale aufzunehmen, die anschließend zu georeferenzierten 3D-Daten aufbereitet werden konnten. Das Ergebnis sind aktuelle Bestandspläne sowie hochaufgelöste Orthophotos der zu überplanenden Gebiete.

 

Innenstadt von Offenburg in 3D aufgenommen

Die Stadt Offenburg überplant derzeit das “Sanierungsgebiet Schlachthof” und benötigt dazu genaue Planungsgrundlagen. Im Rahmen der Planungsprozesse wurden wir damit beauftragt, das ca. 75 ha große Areal mittels Vermessungsdrohne in 3D zu erfassen.

Vor der Befliegung war zunächst eine umfangreiche Flugplanung notwendig, um die komplexe Struktur der Innenstadt möglichst genau aufnehmen zu können. Anschließend wurden zahlreiche Passpunkte im Befliegungsgebiet eingemessen und signalisiert, um die hochpräzise Georeferenzierung aller Datensätze gewährleisten zu können.

Im Rahmen der mehrstündigen Befliegung mittels Starrflügler wurden etwa 5000 Einzelphotos aufgenommen, die im Anschluss zu 3D-Vermessungsdaten aufbereitet werden konnten. Die Stadt Offenburg erhält somit eine 3D-Punktwolke mit mehreren Millionen Messpunkten, ein hochaufgelöstes Orthophoto sowie systematisch erzeugte Schrägluftbilder des gesamten Sanierungsgebietes.

Der Luftbildkalender 2020 ist da

Auch in diesem Jahr haben wir für unsere Kunden und Partner wieder einen spannenden Luftbildkalender zusammengestellt. Zu sehen sind verschiedene Motive aus einer ganz neuen Perspektive. Das reicht von der bunten Dachlandschaft in Tansania über eine Motocross-Strecke von oben bis hin zur ästhetischen Symmetrie eines Parkplatzes bei Stuttgart.

Sie haben noch keinen Kalender? Dann melden Sie sich bei uns, wir lassen Ihnen gerne noch ein Exemplar zukommen. Seien Sie schnell, die Auflage ist limitiert.

Visualisierung eines Neubauareals für die Stadt Breisach

Die Stadt Breisach plant ein neues Wohngebiet für etwa 1000 Einwohner. Im Rahmen der Planungsprozesse wurden wir gebeten, den Planungsentwurf im Kontext der bereits bestehenden Bebauung zu visualisieren.

Zunächst haben wir dazu die gesamte bebaute Fläche (ca. 300 Hektar) mit mehreren Drohnensystemen erfasst und die Rohdaten zu einem 3D-Modell des Bestandes aufbereitet. Im Anschluss konnten wir das städtebauliche Konzept, das vom Büro fsp.Stadtplanung aus Freiburg erarbeitet wurde, in den Bestand “hineinsetzen”. Das Ergebnis ist eine anschauliche und auch für den Laien leicht verständliche Darastellung. Für den Gemeinderat bildete unsere Visualisierung eine wichtige Entscheidungshilfe im Hinblick auf die weiteren Planungen.

Erneute Vermessung entlang der B317 am Feldberg

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir einen Teilbereich gefährdeter Felsböschungen entlang der B317 am Feldberg in 3D aufgenommen. Bei unserer aktuellen Befliegung ging es nun darum, weitere Bereiche zu erfassen und die Daten für das zuständige Ingenieurbüro (Geotechnisches Institut GmbH in Weil am Rhein) aufzubereiten.

Neben Schrägansichten wurden Böschungsaufrisse und Geländeschnitte erzeugt, die nun als Grundlage für die Planung von Sicherungsmaßnahmen dienen.

 

Friedhofskataster für die Stadt Metzingen

Die Stadt Metzingen digitalisiert derzeit ihre Daten rund um das Thema “Friedhof”. Ein Teil dieser Anstrengungen ist die digitale Erfassung aller Gräber und Wege auf den vier städtischen Friedhöfen.

Um diesen Prozess möglichst effizient und somit für die Stadt möglichst günstig zu gestalten, setzten wir ein hochauflösendes Kamerasystem ein, mit dem wir die Friedhöfe aus der Vogelperspektive aufnahmen. Im Anschluss wurden auf dieser Grundlage alle räumlichen Strukturen digitalisiert. Der Datensatz umfasst nun neben der räumlichen Information zu Gräbern und Wegen auch weitere Objekte sowie Geländehöhen.

 

Detailliertes Abbild eines Umspannwerks

Die DB Netze AG möchte eines Ihrer Umspannwerke verlegen, das der die Energieversorgung der ICE Strecke Hannover-Göttingen dient. Die für die Planung zuständige Firma OMEXOM hat uns damit beauftragt, ein genaues Abbild des Umspannwerkes selbst und der angrenzenden ICE-Strecke zu erstellen.

Auf Grundlage der in Abstimmung mit der Deutschen Bahn durchgeführten Befliegung konnten wir eine detaillierte, georeferenzierte 3D-Punktwolke des Areals erstellen. Diese Punktwolke kann nun zur Ermittlung von Gelände und Objekthöhen herangezogen werden. Eine weitere Begehung für die Vermessung wird somit überflüssig.

Vermessung der Dachlandschaft von Überlingen

Die Vermessung komplexer Dachlandschaften stellt oftmals eine Herausforderung dar. Ein alter Gebäudebestand, viele Anbauten und Dachgauben machen eine umfangreiche Aufnahme erforderlich. Doch ein großer Teil der Dachflächen ist vom Boden aus nicht einsehbar.

Daher haben wir auch in diesem Projekt eine unserer Vermessungsdrohnen genutzt, um ein detailliertes dreidimensionales Abbild der komplexen Strukturen zu erstellen. Im Anschluss konnten wir diese Aufnahmen auswerten und zu einem klassischen Bestandsplan mit Trauf-, First- und Geländehöhen sowie Dachneigungen aufbereiten.

Internationale Institution setzt auf Drohnenbilder

Die Dokumentation und Analyse von Stadtentwicklungsprozessen in Westafrika ist wichtig, um Aussagen über die zukünftige Entwicklung städtischer Räume treffen zu können. Das International Water Management Institute (IWMI) hat nun einen Atlas zu dieser Thematik veröffentlicht (Link zum Atlas).

Der Atlas enthält zahlreiche Orthophotos aus Drohnenbefliegungen, die unser Geschäftsführer Dr. Schlesinger in den vergangenen Jahren in Ghana und Burkina Faso durchgeführt hat.

Wir suchen Verstärkung

Wir bieten Studentinnen und Studenten der Studiengänge Geographie, Umweltnaturwissenschaft, Hydrologie, Forst oder vergleichbarer Fächer im Bachelor- oder Masterstudium eine Stelle für ein Praktikum im Bereich Fernerkundung / GIS.

Zu Ihren Aufgabenbereichen gehören u.a. Aufbereitung und Bearbeitung von Geodaten, Auswertung von bildhaften Fernerkundungsdaten und 3D-Punktwolken, Automatisierung von Prozessketten in GIS, Unterstützung der Geschäftsführung

Sie haben Interesse daran, uns zu unterstützen? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen tabellarischen Lebenslauf und Angaben zum von Ihnen angestrebten Praktikumszeitraum bitte per Email an uns.

Sichtbarkeitsanalyse für die Stadt Ettenheim

Kurz vor Weihnachten ging es für uns nochmals in die Luft. Für die Stadtverwaltung Ettenheim haben wir die gesamte historische Altstadt von oben in 3D erfasst. Die Daten dienen nun als Grundlage für die Analyse der Einsehbarkeit von Dachflächen im Stadtgebiet.

So kann durch dem Einsatz unserer Vermessungsdrohne ermittelt werden, welche Gebäude der Altstadt von verschiedenen Aussichtspunkten aus sichtbar sind. Die Daten können verwendet werden, um zu überprüfen, ob Bauvorhaben den Vorgaben des Denkmalschutzes entsprechen.

Der Luftbildkalender 2019 ist da

Auch in diesem Jahr haben wir für unsere Kunden und Partner wieder einen spannenden Luftbildkalender zusammengestellt. Zu sehen sind verschiedene Motive aus einer ganz neuen Perspektive. Das reicht vom verschneiten Schwarzwald über kunstvoll angelegte Spargelfelder im Markgräflerland bis hin zu den eindrucksvollen Mustern eines Golfclubs in Nordbaden.

Sie haben noch keinen Kalender? Dann melden Sie sich bei uns, wir lassen Ihnen gerne noch ein Exemplar zukommen. Seien Sie schnell, die Auflage ist limitiert.

GEC 2018 in Offenburg mit Vorführung und Präsentation von svGeosolutions

Auch bei der sechsten GEC Geotechnik – expro & congress am 24. und 25. Oktober 2018 in Offenburg war svGeosolutions wieder gerne vertreten.

In diesem Jahr bereicherten wir das Programm erstmals mit einer informativen Drohnenvorführung auf dem Freigelände. Zudem berichteten wir im Rahmen unserer Präsentation „3D–Vermessung aus der Luft: Felssicherung am Feldberg“ praxisnah über die Vorteile der Drohnenvermessung. Am Stand konnten Besucher mittels VR-Brille und browserbasierter 3D-Visualisierung in unsere 3D-Modelle “eintauchen”.

Wir bedanken uns für die netten Gespräche am Stand und bei allen interessierten Beteiligten der Vorführung und Präsentation. Bis zum nächsten Jahr!

svGeosolutions bildet Experten in Zomba (Malawi) weiter

Derzeit befindet sich Geschäftsführer Dr. Steffen Vogt in Zomba (Malawi), um vor Ort mehrere Befliegungen sowie einen Workshop durchzuführen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten AfriCity-Programmes kooperiert die svGeosolutions GmbH unter anderem mit lokalen Forschungseinrichtungen, NGOs und der Stadtverwaltung.

Im Rahmen des Aufenthaltes veranstaltet die svGeosolutions GmbH unter anderem eine Schulung für Mitarbeiter aus der öffentlichen Verwaltung sowie aus Forschungs- und Bildungsinstitutionen. Bei dem Workshop werden den Teilnehmern Kompetenzen zur effizienten Erfassung und Verarbeitung von Geodaten vermittelt.

Zudem wurden ausgewählte Bereiche im Stadtgebiet mit einem Starrflügler beflogen. Das daraus resultierende Orthophoto dient als Datengrundlage für die Schulung vor Ort.

Whitepaper zum Thema „Drohnendaten im Bebauungsplanverfahren – vom Luftbild zum Bestandsplan“ ab sofort verfügbar

Bei der Durchführung von Bebauungsplanverfahren wird vermehrt auf den Einsatz professioneller Vermessungsdrohnen und die damit geschaffene Datengrundlage zugegriffen, doch fehlt es noch oft an grundlegenden Kenntnissen über die Einsatzplanung und benötigten Anforderungen. Das Whitepaper zeigt die wichtigsten technischen Grundlagen von Drohnenbefliegungen auf und stellt einen Leitfaden zur Erstellung eines Anforderungsprofils hinsichtlich Dienstleistern und Datenprodukte vor, den wir mit unserer Expertise und langjährigen Erfahrung als Hilfestellung für Planer und Entscheidungsträger erstellt haben.

Anhand konkreter Beispieler aus der kommunalen Praxis werden für alle Beteiligte die Vorteile der Kosteneinsparung, Effizienzsteigerung und Visualisierungsmöglichkeiten eines Drohneneinsatzes über die verschiedenen Phasen des Bebauungsplanverfahrens hinweg aufgezeigt.

Sie finden das Dokument ab sofort hier.

svGeosolutions auf dem Titelblatt der aktuellen KW Wasserwirtschaft

Wir freuen uns, das Titelblatt der aktuellen KW Wasserwirtschaft schmücken zu dürfen. Den Fachbeitrag “Drohnen in der Wasserwirtschaft” unserer beiden Geschäftsführer Dr. Schlesinger und Dr. Vogt finden Sie im Heft. Der Artikel gibt zunächst einen kurzen Überblick über die theoretischen Grundlagen des Drohneneinsatzes. Daran anschließend wird anhand zweier Fallbeispiele gezeigt, welches Potenzial der professionelle Einsatz von Drohnen für die Wasserwirtschaft hat.

Die aktuelle Ausgabe kann unter folgendem Link bestellt werden: hier.

Vortrag im Rahmen des UAV-Seminars 2019 in Berlin

Im Rahmen des DVW-Seminars “UAV 2019 – Geodäten erobern den Luftraum” am 04./05. Februar 2019 in Berlin werden die Geschäftsführer Dr. Schlesinger und Dr. Vogt das Thema “Drohneneinsatz in Stadtplanung und Flurneuordnung – Praxisbeispiele aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen” vorstellen. Der Vortrag beleuchtet anhand zahlreicher Praxisbeispiele die neuen Möglichkeiten der Geodatenerhebung und -präsentation. So wird beispielsweise aufgezeigt, wie Bebauungsplanverfahren durch den Einsatz von Drohnen effizienter und für den Laien verständlicher gestaltet werden können. Anhand des Beispiels einer Rebflurbereinigung am Kaiserstuhl wird gezeigt, wie unbemannte Flugsysteme bei der Dokumentation und Überwachung großflächiger Geländeumgestaltungen eingesetzt werden können.

Weitere Informationen zum UAV-Seminar in Berlin gibt es hier.

Geschäftsbericht des LGL lobt “innovative Messtechniken” von svGeosolutions

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) lobt in seinem aktuellen Geschäftsbericht die “innovativen Messtechniken” die wir im Rahmen einer “beeindruckenden Drohnenvorführung” (S. 13) zeigen konnten. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes werden unsere Dienstleistungen in Zukunft noch verstärkt dazu beitragen, Geodaten in drei Dimensionen effizient zu erheben und zu verarbeiten. Das gilt beispielsweise für die (Bau-)Überwachung von Infrastrukturprojekten oder die Vermessung von Gelände und Gebäuden.

Den Geschäftsbericht des LGL für das Jahr 2017 gibt es hier.

BIM-Seminar des DVW in Stuttgart

Die svGeosolutions GmbH war beim 171. DVW-Seminar in Stuttgart durch Geschäftsführer Dr. Steffen Vogt vertreten. Thema des Seminars war “Geodäsie und BIM – Grundlagen, Laborberichte, Praxisbeispiele”. Das Building Information Modeling (BIM) stellt eine neue digitale Arbeitsmethode dar, die als Synonym für die Digitalisierung im Bauwesen gebraucht wird. Als kooperatives Planungsinstrument zielt es darauf ab, ein Bauwerk vollständig computergestützt zu beschreiben und alle Informationen bzw. Daten, die über den Lebenszyklus anfallen, konsistent zu verwalten sowie transparent zwischen den beteiligten Fachdisziplinen auf der Basis semantischer Bauwerksmodelle auszutauschen.

In diesem Zusammenhang bieten sich auch Drohnen und Laserscanner zur effizienten Erhebung raumbezogener Daten an. Die svGeosolutions GmbH wird hier auch in Zukunft innovativste Methoden einsetzen, um den Schritt in die BIM-Welt zu ermöglichen.

Minister Hauk weiht Verfahren Burkheim-Nonnental ein

Heute wurde nach mehrjähriger Planungs- und Bauphase das Rebflurverfahren Burkheim-Nonnental offiziell eingeweiht. Beim offiziellen Festakt waren unter anderem Minister Peter Hauk, Landrätin Dorothea Störr-Ritter, Bürgermeister Benjamin Bohn, Reinhard Wagner vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung und Markus Muhler vom DVW Baden-Württemberg e.V. vertreten. Die svGeosolutions GmbH zeigte im Rahmen der Veranstaltungen einige Orthophotos und 3D-Modelle, die wir zum Zwecke der Baudokumentation erstellt haben.

Ein kurzes Video zum Projekt finden Sie hier.

Befliegung der B317 am Feldberg

Bei besten äußerlichen Bedingungen haben wir eine Befliegung eines teilweise abgerutschten Felsbereichs oberhalb der B317 am Feldberg durchführen können. Ziel der Befliegung war neben der Erstellung eines digitalen 3D-Modells des gefährdeten Bereiches die Ableitung von Geländeschnitten, Böschungsansichten sowie eines Orthophotos.

Auf Grundlage dieser aktuellen Daten wird die Geotechnisches Institut GmbH in Weil am Rhein nun weitere Sicherungsmaßnahmen planen.

svGeosolutions auch in diesem Jahr wieder beim 3D-Forum in Lindau

Auch in diesem Jahr wird die svGeosolutions GmbH wieder mit einem Stand beim 3D-Forum in Lindau dabei sein. Am 15. und 16. Mai 2018 findet das internationale Fachforum bereits zum siebzehnten Mal statt. Die Veranstaltung richtet sich auch diesmal wieder an Anwender aus den Bereichen 3D-Stadtmodelle, Datenerfassung, Modellierung, Visualisierung (VR/AR), CityGML, BIM etc.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch an unserem Stand.

Beliebtester Golfclub Deutschlands setzt auf svGeosolutions

Wir freuen uns, dass wir den beliebtesten und möglicherweise schönsten Golfplatz Deutschlands mit unseren Daten unterstützen können. Mit unseren Starrflüglern war es möglich, das ca. 200 ha große Gebiet effizient zu erfassen. Anschließend wurden die Daten aus der Drohnenbefliegung ausgewertet und zu einem detaillierten und georeferenzierten Orthophoto aufbereitet.

Mit diesem Orthopoto ist der Golfclub nun in der Lage, den Zustand seiner Flächen zu evaluieren und sein Grünflächenmanagement entsprechend zu optimieren.

Unser Team bekommt Verstärkung

Wir freuen uns, Hannah Straub als neuestes Mitglied im Team von svGeosolutions begrüßen zu dürfen. Mit Ihrer umfangreichen Erfahrung in den Bereichen GIS und Luftbildinterpretation wird sie uns weiter verstärken.

Workshop und Befliegung in Dar es Salaam (Tansania)

Derzeit befindet sich Geschäftsführer Dr. Johannes Schlesinger in Dar es Salaam, der größten Stadt Tansanias, um vor Ort mehrere Befliegungen sowie einen Workshop durchzuführen. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten AfriCity-Programmes kooperiert die svGeosolutions GmbH unter anderem mit dem City Council von Dar es Salaam, der obersten Stadtplanungsbehörde.

Im Rahmen des Aufenthaltes veranstaltet die svGeosolutions GmbH unter anderem eine Schulung für Mitarbeiter aus der öffentlichen Verwaltung sowie aus Forschungs- und Bildungsinstitutionen. Bei dem Workshop werden den Teilnehmern Kompetenzen zur effizienten Erfassung und Verarbeitung von Geodaten vermittelt.

Zudem wurde ein besonders von Überflutungen betroffenes Stadtgebiet mit einem Starrflügler beflogen. Das daraus resultierende Orthophoto sowie Höhendaten können in der Folge unter anderem für die Vorbeugung zukünftiger Überflutungen verwendet werden.

Drohnenvermessung in der Kommunalplanung

Bei der Einweihung der neuen Büroräume der Rüdiger Kunst Kommunalkonzept GmbH präsentierte die svGeosolutions den Festgästen der Kommunalkonzept Anwendungsbeispiele für drohnengestützte Vermessungen in der Stadt- und Kommunalplanung. Höhepunkt der Präsentation war ein Vermessungsflug mit unserem Oktokopter vor dem neuen Bürogebäude. Wir danken Herrn Kunst und der Kommunalkonzept für die Einladung und wünschen dem ganzen Team einen guten Start in den neuen Räumlichkeiten.

Mit uns gehen Sie (rechts-)sicher in die Luft

Die aktuell gültige Luftverkehrsordnung fordert von den Steuerern unbemannter Fluggeräte, die eine Startmasse über 2 kg haben, ab dem 1. Oktober 2017 einen Kenntnisnachweis („Drohnenführerschein“). Geprüft wird dabei in den Themenbereichen Luftfahrtrecht, Luftfahrtmeteorologie und sicherer Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen.

Wir gratulieren unseren Steuerern zum Bestehen der Prüfungen und zum Erwerb des vorgeschriebenen Kenntnisnachweises. Diese Kenntnisnachweise unserer Piloten sind damit neben den Betriebs- und Aufstiegserlaubnissen und den einschlägigen Haftpflichtversicherungen ein weiterer Baustein, um bei Flugeinsätzen für unsere Kunden die Rechtssicherheit zu gewährleisten.

Praxisorientiertes Whitepaper „Drohneneinsatz für kommunale Aufgaben“ ab sofort verfügbar

Für Kommunen und Planungsbüros wird die Arbeit mit Daten, die aus Drohnenbefliegungen abgeleitet wurden, immer wichtiger. Das Whitepaper bietet daher kommunalen Entscheidern sowie Planern einen praxisorientierten Überblick über den Stand der Technik sowie über die gängigen Datenformate und Produkte. Dabei wird auch diskutiert, inwiefern Drohnendaten in die bestehenden Arbeitsprozesse und Softwareumgebungen (z.B. CAD, GIS) integriert werden können.

Anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis wird erläutert, welchen Mehrwert unsere Dienstleistung bei Vermessung, Planung, 3D-Visualisierung und vielen weiteren Bereichen bietet.

Sie finden das Dokument ab sofort hier.

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung baut auf Expertise von svGeosolutions

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) ist der zentrale öffentliche Akteur der Geodatenerhebung und -verarbeitung in Baden-Württemberg. Neben Daten aus klassischen Vermessungsmethoden spielen für das Landesamt auch Daten, die mit Drohnen gewonnen wurden, eine immer größere Rolle. Im Rahmen eines Rebflurbereinigungsverfahrens wurden wir daher damit beauftragt, ein 3D-Oberflächenmodell zu erstellen.

Ziel der Befliegung war es, aktuelle und genaue 3D-Daten des sehr stark bewegten und teilweise schwer begehbaren Verfahrensgebietes zu generieren. In der 3D-Punktwolke konnten im Anschluss an die Verarbeitung der sehr großen Rohdaten einzelne Landschaftselemente wie beispielsweise Böschungen, Hecken und Rebzeilen identifiziert werden. Dank der hohen räumlichen Auflösung der Daten konnten zudem einzelne Bäume, Zäune oder Rebhütten dreidimensional erfasst werden. Die kosten- und zeitintensive Erfassung solcher Strukturen im Gelände kann durch unser hier angewendetes Verfahren deutlich vereinfacht werden.

Ankündigung: Webinar „Drohneneinsatz für kommunale Aufgaben – Eine Einführung“ am 28.09.2017

Am Donnerstag den 28.09. um 15:00 Uhr veranstalten wir im Rahmen der Geoakademie ein Webinar zum Thema „Drohneneinsatz für kommunale Aufgaben – Eine Einführung“. Das Ziel dieses kostenfreien Webinars ist es, umfassend über die aktuellen Entwicklungen bei der Nutzung von Drohnen (UAS – unmanned aerial systems) im kommunalen Bereich zu geben.

Wir diskutieren dabei zunächst die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Trägerplattformen, bevor die verschiedenen Produkte und Datenformate erläutert werden. Abschließend sehen Sie anhand von Fallbeispielen aus der Praxis, welchen konkreten Mehrwert der Einsatz von UAS/Drohnen im kommunalen Bereich bietet.

Interessierte können sich hier noch bis zum Beginn des Webinars registrieren.

Kooperation mit Verwaltung der größten Stadt Tansanias

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten AfriCity-Programmes kooperiert die svGeosolutions GmbH mit dem City Council von Dar es Salaam (Tansania).

Die größte ostafrikanische Metropole ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden Großstädte. Rasch wachsende informelle Siedlungen mit unzureichender Infrastruktur und ein überlastetes Verkehrssystem stellen die Stadtplanung dort vor große Herausforderungen. Ziel der Kooperation ist es, die Nutzung neuer Technologien als Werkzeuge für eine effiziente Stadtplanung in Dar es Salaam auszuloten.

Im Rahmen der Zusammenarbeit sind Drohnenbefliegungen ausgewählter Stadtgebiete und eine Schulung der Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes in der Auswertung der so erhobenen Daten geplant. Zur Vorbereitung dieser Aktivitäten war Geschäftsführer Dr. Vogt bei einem Arbeitstreffen in Dar es Salaam.

Vortrag “Drohnen – eine neue Dimension der Datenerhebung für kommunale Aufgaben” auf der Kommunale 2017

Im Rahmen des Fachforums der Kommunale 2017 in Nürnberg werden die beiden Geschäftsführer der svGeosolutions GmbH, Dr. Schlesinger und Dr. Vogt, einen Vortrag zum Einsatz von Drohnen im kommunalen Bereich halten.

Die Anwendungsmöglichkeiten für diese neue Technik im Rahmen städtebaulicher Planung, Kommunalentwicklung und kommunaler Vermessung sind vielfältig. Daher steigt die Nachfrage von Kommunen nach solchen Dienstleistungen stetig.

Im Rahmen des Vortrages werden anhand von Beispielen aus der Praxis die Vorteile drohnengestützter Maßnahmen aufgezeigt, technische und rechtliche Herausforderungen erläutert und nicht zuletzt die erzielbaren Genauigkeiten diskutiert.

Der Vortrag wird am zweiten Messetag um 14:30 Uhr im Forum Halle 8 stattfinden. Während der Messe finden Sie uns natürlich auch in Halle 9 am Stand 639b.

Weitere Informationen zur Kommunale 2017 finden sie unter: www.kommunale.de

Projektaktivitäten in Afrika

Afrikanische Städte befassen sich derzeit immer häufiger mit Themen der nachhaltigen Stadtentwicklung. Vor dem Hintergrund schnell wachsender Siedlungen, zunehmender Ressourcenknappheit und steigender Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten stellt sich zunehmend die Frage, wie Stadtentwicklung nachhaltig in Afrika gestaltet werden kann.

Die svGeosolutions GmbH erarbeitet gemeinsam mit Wissenschaftlern im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes Lösungen für die Entwicklung „grüner Infrastrukturen“ in afrikanischen Städten. Dazu werden Drohnenbefliegungen und GIS-Analysen in den Ländern Tansania, Malawi und Südafrika durchgeführt.

Im Rahmen des Projektes wird Geschäftsführer Dr. Vogt in den nächsten Wochen nach Tansania reisen, um die Projektaktivitäten vor Ort zu unterstützen.

Ankündigung: Webinar „Drohneneinsatz im Wasserbau“ am 22.06.2017

Am Donnerstag den 22.06. um 15:30 Uhr veranstalten wir im Rahmen der Geoakademie ein Webinar zum Thema „Drohneneinsatz im Wasserbau – Technik, Schnittstellen, Anwendungsgebiete“. Das Ziel dieses Webinars ist es, einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen bei der Nutzung von Drohnen (UAS – unmanned aerial systems) im Wasserbau zu geben.

Zunächst werden dazu die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Trägerplattformen diskutiert, bevor die verschiedenen Produkte und Datenformate erläutert werden. Abschließend wird anhand von Fallbeispielen aus der Praxis aufgezeigt, welchen konkreten Mehrwert der Einsatz von UAS für die Branche bietet.

Interessierte können sich hier noch bis zum Beginn des Webinars registrieren.

Minister Hauk informiert sich bei svGeosolutions über Drohnentechnologie

Im Rahmen seiner Sommerreise durch den Schwarzwald hat sich am 01. Juni Peter Hauk (Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) bei uns über die Chancen der neuen Technik informiert. Auch die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und der Präsident des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Luz Berendt waren dabei, als eine unserer Vermessungsdrohnen zu einem Demonstrationsflug abhob.

Geschäftsführer Dr. Steffen Vogt erklärt: „Die zunehmende Nachfrage nach unseren Produkten zeigt, dass der professionelle Einsatz von Drohnen bereits jetzt von großem Nutzen für Kommunen, Planer und die Öffentlichkeit ist.“

Vortrag „UAVs im Einsatz bei Fels- und Mauersicherungen“ auf der GEC 2017

Im Rahmen des Fachforums der diesjährigen GEC Geotechnik wird die svGeosolutions GmbH einen Vortrag zum Einsatz von Drohnen bei Fels- und Mauersicherungen halten.

Fels- und Mauersicherungsarbeiten finden oft in schwierigem Gelände statt. Gerade in diesem Bereich stellen Drohnen (Unmanned Aearial Vehicles, UAVs) oft eine wirtschaftliche Alternative oder unverzichtbare Ergänzung zu herkömmlichen Verfahren der Inspektion, Vermessung und Dokumentation dar.

Im Rahmen des Vortrages werden anhand von Beispielen aus der Praxis die Vorteile drohnengestützter Maßnahmen aufgezeigt, technische und rechtliche Herausforderungen erläutert und nicht zuletzt die erzielbaren Genauigkeiten diskutiert.

Das komplette Kongressprogramm finden Sie hier.

Erstes Whitepaper zum Thema „Drohneneinsatz im Wasserbau“ veröffentlicht

Das Whitepaper bietet Planern und Behörden einen umfassenden Überblick über den Stand der Technik sowie über die gängigen Datenformate und Produkte. Dabei wird auch diskutiert, inwiefern Drohnendaten in die bestehenden Arbeitsprozesse und Softwareumgebungen (z.B. CAD, GIS) integriert werden können.

Aufbauend auf der umfassenden Erfahrung im Bereich Wasserbau wird anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis erläutert, welchen Mehrwert unsere Dienstleistung bei Vermessung, Inspektion und Planung bietet.

Sie finden das Dokument ab sofort hier.

Fachtagung 3D-Forum in Lindau

Bereits zum 16. Mal findet in diesem Mai das 3D-Forum in Lindau am Bodensee statt, auf dem die aktuellen Entwicklungen und Trends in einer äußerst rasant voranschreitenden Technologie der 3D-Stadt- und Landschaftsmodelle kompakt dargestellt werden.

Die Firma svGeosolutions GmbH ist ebenfalls als Aussteller vertreten. Wir freuen uns, wenn Sie uns an unserem Messestand besuchen.

Weitere Informationen zur Anmeldung und dem Programm finden Sie unter: www.3d-forum.li

Einweihung der renaturierten Elz

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Freiburg und finanziert durch die Deutsche Bahn wurde der Fluss Elz zwischen Köndringen und Riegel aufwendig renaturiert. Das Projekt war mit einem Volumen von deutlich über zehn Millionen Euro eines der größten Renaturierungsvorhaben der vergangenen Zeit in Baden-Württemberg.

Nun wurde die renaturierte Elz im Rahmen eines Festaktes unter anderem von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer feierlich eingeweiht. Die Bahn und das Regierungspräsidium zeigten sich dabei ebenso hochzufrieden mit dem Ergebnis der Baumaßnahmen wie der Bund für Umwelt und Naturschutz.

Die svGeosolutions GmbH unterstützte die Renaturierung des Fließgewässers über einen längeren Zeitraum – von den Bauarbeiten bis hin zur natürlichen Weiterentwicklung des Gewässers nach deren Abschluss. Dazu wurde eine Fläche von über 100 Hektar zu verschiedenen Zeitpunkten beflogen und entsprechende hochaufgelöste Orthophotos des gesamten Gebietes erstellt. Zudem wurden 3D-Modelle für die gewässermorphologische Modellierung sowie die Öffentlichkeitsarbeit erstellt.

svGeosolutions jetzt durch Lufthansa Technik zertifiziert

Seit 10. April 2017 sind alle unsere Piloten offiziell von der Lufthansa Technik zertifiziert. Das Zertifikat bestätigt, dass alle im Einsatz befindlichen Systeme ordnungsgemäß registriert sind, die Piloten über umfassende luftfahrttechnische und -rechtliche Kenntnisse verfügen und die entsprechenden Versicherungen vorliegen.

GEC 2017 in Offenburg mit Stand von svGeosolutions

Am 25. + 26. Oktober 2017 findet die GEC Geotechnik – expo & congress zum fünften Mal bei der Messe Offenburg statt. Im Rahmen der Veranstaltung findet zudem der Deutsche Geologentag des Berufsverbandes Deutscher Geowissenschaftler auf dem Offenburger Messegelände statt. Insbesondere mit der Kombination aus Kongress und Fachmesse präsentiert die zentrale Branchen-Plattform die unterschiedlichen Facetten des Geotechnik-Marktes.

Bei der diesjährigen GEC Geotechnik wird die svGeosolutions GmbH erstmals mit einem Stand vertreten sein. Sie finden uns an Stand 6 in der Oberrheinhalle. Weitere Informationen zu Messe finden Sie hier: www.gec-offenburg.de

svGeosolutions auf der “Kommunale 2017” in Nürnberg vertreten

Die Kommunale ist der Marktplatz für Städte und Gemeinden und hat sich zu einer festen Institution entwickelt. Hier treffen sich Entscheider und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung, hier diskutieren sie neue Ansätze, um aktuelle und zukünftige Herausforderungen rund um die Themen: Kommunale IT, eGovernment, Energiewende, Kommunaltechnik, öffentliche Verwaltung oder Stadtplanung zu bewältigen.

Am 18. Und 19. Oktober wird auch die svGeosolutions GmbH als Aussteller vertreten sein. Wir stellen auf der Messe unsere innovativen Lösungen in den Bereichen Stadtplanung und Kommunalentwicklung vor. Dazu zählen realistische 3D-Modelle, die beispielsweise bei der Planung neuer Gebäude und Straßen eingesetzt werden. Das spart Zeit und Geld und vereinfacht zudem die Bürgerbeteiligung. Denn mit diesen 3D-Modellen kann sich jeder schon vor dem ersten Spatenstich ein Bild davon machen, wie das neue Wohngebiet, die Umgehungsstraße oder der neue Marktplatz einmal aussehen wird.

Sie finden uns in Halle 9 am Stand 639b.

Weitere Informationen zur Kommunale 2017 finden sie unter: www.kommunale.de

Menü schließen