Unsere Leistungen im Überblick

  • Dreidimensionale Erfassung der Altstadt mittels Drohnenbefliegung
  • Aufbereitung zu einem georeferenzierten 3D-Modell
  • Simulation der Einsehbarkeit von Dachflächen von 4 Aussichtspunkten aus
  • Graphische Darstellung der Ergebnisse auf Grundlage des Orthophotos aus der Drohnenbefliegung
 
Auftraggeber
Stadt Ettenheim

Überprüfung von Bauanträgen zeitintensiv
Die historische Altstadt Ettenheims gilt als besonders schützenswert. Daher gibt es für die Altstadt sowie für die direkt angrenzenden Bereiche eine sogenannte Altstadtsatzung. Jegliche bauliche Maßnahme im Geltungsbereich der Satzung müssen zunächst besonders geprüft werden. So gilt beispielsweise beim Einbau von Dachfenstern eine besondere Beschränkung. Dachfenster dürfen nur auf jenen Dachbereichen eingebaut werden, die weder von bestimmten Aussichtspunkten aus noch vom Straßenraum einsehbar sind. Aufgrund dieser Vorgaben ist die Prüfung entsprechender Anträge zeitintensiv und häufig mit einer Ortsbegehung verbunden.

Berechnung der Einsehbarkeit auf Grundlage einer Drohnenbefliegung
Daher bauftragte uns die Stadt Ettenheim damit, die Einsehbarkeit aller Dachflächen im Geltungsbereich mathematisch zu berechnen. Als Grundlage für die Berechnung der Sichtbeziehungen dienten uns die Daten aus einer Drohnenbefliegung mit optischem Sensor. Die Rohdaten wurden in der Folge zu einem digitalen 3D-Modell der Altstadt aufbereitet. Da dieses Modell exakt georeferenziert ist, konnten wir mit einer speziellen Software diejenigen Dachflächen identifizieren, die gemäß Altstadtsatzung als einsehbar gelten.

Effizientere Bearbeitung von Bauanträgen nun möglich
Das Ergebnis unserer Untersuchungen waren neben verschiedenen Geodatensätzen auch eine Karte im PDF-Format, in der die einsehbaren Dachflächen gekennzeichnet sind. Dadurch, dass den  Daten neben dem Kataster auch mit das Orthophoto aus der Drohnenbefliegung hinterlegt ist, kann jeder Interessierte schnell klären, ob ein Dachfenster an einer bestimmten Stelle eingebaut werden darf oder nicht.

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren?

Ihr Ansprechpartner ist
Dr. Johannes Schlesinger
Tel.: 0761/1518172


Abonnieren Sie unseren Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Menü schließen