Unsere Leistungen im Überblick

  • Einmessen von Passpunkten
  • Drohnengestützte Erfassung der Felswand
  • Photogrammetrische Auswertung der Bilddaten
  • Aufbereitung einer hochaufgelösten 3D-Punktwolke (Ø Punktabstand < 2 cm)
  • Ableitung von Geländeschnitten
  • Ableitung von Streichen und Fallen gemäß Clar-Notation
  • Ableitung von Orthophoto und Böschungsansichten

Immer wieder kommt es im Schwarzwald zu Felsabbrüchen. So auch an einem Felsabschnitt entlang der vielbefahrenen B317 am Feldberg. Nachdem als Sofortmaßnahme zunächst eine Prallschutzwand aus Stahlbeton am Straßenrand installiert wurde, musste der betroffene Fels für die weiteren Sicherungsmaßnahmen detailliert vermessen werden.

Die Vermessung dieses Felsabschnitts wäre mit Methoden der klassischen Vermessung sehr aufwändig und gefährlich gewesen. Daher wurde die svGeosolutions GmbH damit beauftragt, die Felsgeometrie mittels Drohnenbefliegung zu erfassen. Nach dem Einmessen einiger Passpunkte konnten wir den etwa 150 Meter langen und 70 Meter hoher Fels strukturiert photogrammetrisch erfassen. Die aus der Befliegung abgeleitete 3D-Punktwolke wies eine Auflösung von weniger als 2 cm auf. Dadurch konnten auch zusätzliche Informationen wie das Streichen und Fallen in verschiedenen Bereichen des Felses präzise ermittelt werden.

In einem weiteren Auswerteschritt wurden Querprofile der Felswand mit detaillierten Höhenangaben erstellt. Die Daten wurden im Anschluss als PDF-, sowie als DWG-Dateien an das mit der Planung beauftragte Ingenieurbüro weitergegeben. Zusätzlich wurden Orthophotos und Böschungsansichten (Orthoplanen) erstellt, die den Planern deutlich mehr Informationen zu den Verhältnissen vor Ort boten als dies eine klassischen Vermessung hätte liefern können.

Menü schließen