Unsere Leistungen im Überblick

  • Dreidimensionale Erfassung des Stadtgebietes (ca. 300 ha) mittels Drohnenbefliegung
  • Aufbereitung zu einem 3D-Modell des Bestands
  • Modellierung der geplanten Gebäude auf Grundlage des städtebaulichen Konzepts
  • Erstellung von Visualisierungen der Planung im Kontext des Bestandes in 3D
  • Simulation des Schattenwurfes für verschiedene Zeitpunkte
 
Auftraggeber
badenovaKONZEPT GmbH & Co. KG, Freiburg
 
In Kooperation mit

Stadtverwaltung Breisach
fsp.stadtplanung, Freiburg

Entscheider müssen gut informiert werden
Bei städtebaulichen Projekten müssen diejenigen, die über die Planung und Umsetzung entscheiden, stets gut informiert werden. Nur so haben sie die Entscheidungskompetenz, die für solche Projekte unabdingbar ist. So mussten in diesem Fall die Gemeinderäte der Stadt Breisach am Rhein über einen Planungsentwurf für ein neues Wohngebiet entscheiden. Auf der Grundlage zweidimensionaler Pläne eine Entscheidung zu treffen, die in den kommenden Jahrzehnten nachwirken wird, fällt dabei vielen Entscheidern schwer. Dazu kommt, dass solche Pläne häufig nur das Plangebiet selbst, aber nicht den größeren städtebaulichen Kontext zeigen. Erschwerend kommt hinzu, dass neben den politischen Gremien bei solchen Verfahren weitere Akteure wie Bauträger, verschiedenen Planungsbüros und die öffentliche Verwaltung involviert sind.

Großer Teil des Stadtgebietes mit Drohnen erfasst
So hat uns die badenovaKONZEPT (www.badenovakonzept.de), die als Erschließungsträger tätig ist, damit beauftragt, eine 3D-Visualisierung des städtebaulichen Konzeptes zu erstellen. Um zu zeigen, inwiefern sich das geplante Baugebiet in den Gebäudebestand einfügt, mussten wir diesen zunächst in 3D erfassen. Dazu setzten wir mehrere Drohnen – sogenannte Starrflügler – parallel ein, um eine Fläche von mehr als 300 ha in möglichst kurzer Zeit aufzunehmen. Aus den mehreren Tausend Einzelbildern konnten wir im Anschluss ein digitales 3D-Abbild der Bebauung erzeugen.

Effizientere Kommunikation dank leicht verständlicher Visualisierung
Um die Entscheidungskompetenz der Gemeinderäte zu stärken und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Akteuren zu vereinfachen und effizienter zu gestalten, integrierten wir die vom zuständigen Stadtplanungsbüro (www.fsp-stadtplanung.de) erarbeiteten Pläne in das 3D-Bestandsmodell. Die Ergebnisse können nun als gemeinsame Gesprächsgrundlage im Rahmen der Planung und ggf. auch für die Information der Öffentlichkeit verwendet werden. Eine entsprechende Videoanimation finden Sie unten.

Simulation des Schattenwurfes als zusätzlicher Vorteil
Auf Grundlage der Befliegungsdaten sowie der dreidimensionalen Planungsunterlagen konnten wir zudem eine genaue Simulation der Schattenwürfe zur Wintersonnenwende (21. Dezember), Tag- und Nachtgleiche (21. März) und zur Sommersonnenwende (20. Juni) berechnen. Diese Simulation unterstützte die Planer bei der Wahl eines möglichen Standortes für ein geplantes Hochhaus.

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren?

Ihr Ansprechpartner ist
Dr. Johannes Schlesinger
Tel.: 0761/1518172


Abonnieren Sie unseren Newsletter

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Menü schließen