Forschungsprojekt zu Drohnen und Starkregen

Die svGeosolutions GmbH führt derzeit zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik (IPM) und der BIT Ingenieure AG ein Forschungsprojekt zur Nutzung Künstlicher Intelligenz (KI) bei der Auswertung von Drohnendaten durch.
Im Projekt 3D-Hydra werden erstmals hochaufgelöste Daten aus Drohnenbefliegungen genutzt, um eine genauere Simulation des Starkregenabflusses zu ermöglichen. Mithilfe von Algorithmen, die auf KI beruhen, werden die aus Drohnenbefliegungen abgeleiteten 3D-Punktwolken im Hinblick auf abflussrelevante Strukturen analysiert.
Ziel des praxisnahen Forschungsprojektes ist es zu zeigen, inwiefern professionelle Vermessungsdrohnen mit großen Flächenleistungen dazu beitragen können, die Simulation von Starkregenereignissen bei geringeren Kosten für die Kommunen qualitativ zu verbessern.
Menü schließen