Erneute Vermessung entlang der B317 am Feldberg

Bereits im vergangenen Jahr hatten wir einen Teilbereich gefährdeter Felsböschungen entlang der B317 am Feldberg in 3D aufgenommen. Bei unserer aktuellen Befliegung ging es nun darum, weitere Bereiche zu erfassen und die Daten für das zuständige Ingenieurbüro (Geotechnisches Institut GmbH in Weil am Rhein) aufzubereiten.

Neben Schrägansichten wurden Böschungsaufrisse und Geländeschnitte erzeugt, die nun als Grundlage für die Planung von Sicherungsmaßnahmen dienen.

 

Menü schließen